Jedes Schuljahr gehen mehrere Teams unserer Schule beim europaweiten Planspiel Börse auf die Jagd nach den besten, ertragreichen Aktien. Ihre Erfahrungen können folgenden Berichten entnommen werden.  

Planspiel Börse 2019

Zwei Weilheimer Teams auf dem Stockerl beim Planspiel Börse

Fast schon gewohnt erfolgreich schnitten die Weilheimer Gymnasiasten beim traditionellen „Planspiel Börse“-Wettbewerb ab, an dem jedes Jahr die Schüler der 10. Klassen teilnehmen. Zur Siegerehrung der besten 10 Teams aus dem ganzen Landkreis waren fünf Teams unserer Schule eingeladen, die jeweils Geldpreise in realen Euros vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Oberland Thomas Orbig überreicht bekamen.

Die Aufgabe war, innerhalb von zehn Wochen 50000 € „Spielgeld“ an der Börse einzusetzen, um Gewinne aus Wertsteigerungen von Aktien zu erzielen. Mit respektablen 2662 € Gewinn ging der 7. Platz an Caterina Westermair, Adrian Fischer und Justus Held (Klasse 10d), den 6. Platz konnten Jona Renkawitz, Noah Misgeld und Jakob Stangl (Klasse 10c) mit 2843 € Gewinn verbuchen. Auf dem Treppchen landete die Gruppe „Aktiengrazien“ mit Nicola von Fabeck, Amelie Banghard, Carina Hentschelund Chiara Padbergmit einem Gewinn von 3120 €. Ebenfalls an ein Team der Klasse 10a ging der hervorragende zweite Platz in der Gesamtwertung. Die Gruppe „Aktion und Reaktion“ mit Clara Berger, Paula Enders, Celine Hey und Antonia Siebel erzielten sogar knapp 4500 € Gewinn. „Das sind ja 9% Ertrag in 10 Wochen, ein „Wahnsinn“ in unserer historischen Zinstiefphase“ stellten die Schülerinnen im Unterricht fest. Ziel des Börsenspiels ist aber – das sind sich die Wirtschaftslehrer aller Schulen einig – den Schülern Wertpapierwissen spielerisch zu vermitteln. Dazu gehört auch die Erfahrung, dass es nicht immer nach oben geht mit den Kursen. Immerhin konnten nur weniger als die Hälfte aller 152 Spielgruppen den Wert ihres Depots steigern.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

 

Planspiel Börse 2018

Drei Teams unter den Top Ten beim Planspiel Börse

140 Spielgruppen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Oberland nahmen beim Planspiel Börse 2018 teil. Gleich drei Spielgruppen unserer Schule schafften es unter die Top Ten und gewannen damit einen Geldpreis der Sparkasse. In dem Spielzeitraum vom 26. September bis zum 12.12.2018 waren die Börsenbedingungen wirklich schwierig und der DAX sank um insgesamt 9,1 %. Ganz entgegen dem Trend schaffte es die Gruppe „Die Bombe Don Promillo“ ihr fiktives Spielkapital von 50.000 € zu vermehren. Mit einem Gewinn von 979,20 € erreichten Luca Richter, Oliver Kirbach und Matthias Wiedemann aus der 10b einen hervorragenden 3. Platz. Insgesamt gelang es nur 4% aller Spielgruppen, beim Endbestand in ein Plus zu kommen. Mit dabei war die „WhatsAppgruppe“ aus der 10f (Fabian Seibt, William Schirmer, Markus Segerer, Jan Spiegler) mit einem Ergebnis von 50.049 €, die den 7. Platz erreichten, gefolgt auf Platz 8 von den „Hellenes“ aus der 10b (Aurelia Größl, Chiara Koll, Judith Ranke, Maria Resch) mit einem Ergebnis von 49.930 € . Bei der Siegerehrung in der Sparkasse Weilheim, bei der die besten 10 Teams eingeladen waren, analysierten Börsenfachleute das Wirtschaftsgeschehen und dessen Auswirkungen auf die Börse und gaben Tipps für Anlagen. Wie schon in den letzten beiden Jahren stellte unsere Schule die meisten Siegergruppen. Anerkennung an alle Teilnehmer, die sich mit dem Börsengeschehen befasst haben und herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

„PLANSPIEL BÖRSE“