Schnupperkurs Latein für Schüler der 4. Jahrgangsstufe

 

Sehr geehrte Eltern,

 

die Lateinlehrer des Gymnasiums Weilheim bieten einen Schnupperkurs Latein an. Hier können Ihre Kinder in vier freiwilligen Nachmittagsstunden die Welt der Römer entdecken. Sie lernen dabei spielerisch nicht nur die ersten Worte der europäischen Basissprache Latein, sondern gewinnen einen Einblick in das Alltagsleben vor zwei Jahrtausenden. Geplant sind das Schreiben auf römischen Wachstafeln, kleine lateinische Dialoge u.a.m. Das Programm wird natürlich auf die Interessen Ihrer Kinder abgestimmt. Bitte geben Sie Ihrem Kind Schreibzeug mit.

 

Zu diesem vierstündigen „Lateinkurs“ sind alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen im Umkreis von Weilheim eingeladen. Die Fahrt zum Unterrichtsort (Gymnasium Weilheim, Murnauer Str. 12) muss aber selbst organisiert werden. Die Tage werden abgewechselt, um dauerhafte Überschneidungen mit Nachmittagsunterricht oder Vereinstätigkeit der Kinder zu vermeiden. Heuer bieten wir zusätzlich beim letzten Termin ab 14.15 Uhr für Eltern und Schüler eine kleine Ausstellung zu Rom und den Römern an. Beim Auftritt von Legionär und Römerin sind auch Eltern als Zuschauer willkommen.

 

Termine:

1. Stunde: Dienstag           31.03.2020, 15.00 – 16.00 Uhr

2. Stunde: Mittwoch         22.04.2020, 15.00 – 16.00 Uhr

3. Stunde: Donnerstag     30.04.2020, 15.00 – 16.00 Uhr

4. Stunde: Freitag             08.05.2020, 15.00 – 16.00 Uhr (Legionär und Römerin)

 

 

Zur Erleichterung der Anmeldung (auch zur Arbeitserleichterung für unsere Sekretärinnen) benutzen Sie bitte die unten stehende Online-Anmeldung. Selbstverständlich können Sie auch das ab Mittwoch, den 08.03.2017, an den Grundschulen vorliegende Anmeldeschreiben verwenden oder unter diesem Link das Anmeldeformular ausdrucken. Die Anmeldung kann auch bei der / dem Klassenleiter(in) der Grundschule abgegeben werden mit der Bitte um eine gesammelte Sendung an das Gymnasium. Letzter Termin der Anmeldung:Freitag, 27.03.2020

 

Mit freundlichen Grüßen

 gez. Alexandra Wiegand, OStRn und Dr. Stephan Brenner, StD